Aktuelles Baugeschehen

Wohnen an den Gärten

In der Schumannstraße werden für das seniorenfreundliche Wohnen zwei leerstehende Wohnhäuser innen und außen komplett saniert und mit Aufzügen versehen. Über einen angrenzenden Neubau wird ein zentraler Zugang mit Concierge geschaffen. Neben der Änderung der Grundrisse, wird auch die Technik aufgerüstet, damit können die Bewohner auf Wunsch unterstützenden Service wahrnehmen. In den 58 Wohnungen und einem Gemeinschaftsraum sollen die Mieter so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben führen können. Partner, zur Betreibung des Concierge, des Gemeinschaftsraums sowie der ebenfalls entstehenden Tagespflege wird erneut der AWO Regionalverband Brandenburg-Süd e. V. sein. Der Baubeginn ist für die 2. Jahreshälfte 2019 geplant.

Seniorenfreundlich in Altdöbern

Gegenüber der Kirche und dem Schlosspark wurde ein sanierungsbedürftiges Wohnhaus leergezogen. In ihm werden sieben barrierefreie Wohnungen entstehen, in einem angrenzenden Neubau weitere 14. Zwei Aufzüge sind in dem drei Millionen Euro umfassenden Bauprojekt vorgesehen. In Altdöbern fehlen seniorengerechte Wohnungen und der Bedarf ist sehr groß. Der Baubeginn soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Familienwohnen

Auf dem brachliegenden Gelände einer früheren Gurkeneinlegerei wird die WIS auf rund 5.500 Quadratmetern ein familiäres Quartier schaffen. Junge Familien der Region soll so ein erschwingler Wohnraum angeboten werden, der ihren Bedürfnissen entspricht. Nach der Sichtung und Auswertung des Werkstattverfahrens wird das Projekt durch die MKS Architekten-Ingenieure GmbH umgesetzt. So entstehen nach heutigem Stand neun Kettenhäuser mit je einer Fläche von 110 Quadratmetern, einem eigenen Pkw-Stellplatz und einem kleinen Garten. Die Häuser sind zweigeschossig geplant und sollen an Familien vermietet werden.