Alternative zur Xbox

WIS-Kindertreff mit buntem Ferienprogramm

Spielen am WIS-Kindertreff

Die regelmäßigen Besucher wissen längst, dass es sich lohnt auch in den Ferien im WIS-Kindertreff im Lübbenauer SCHWEITZER ECK vorbeizuschauen. „Gerne locken wir die Kinder von der heimischen Xbox oder vom Fernseher weg“, schmunzelt Christian Lehnigk, Erzieher im Kindertreff. Gemeinsam mit seiner Kollegin Katrin Petrauschke hat er ein vielfältiges Ferienprogramm für die nächsten Wochen zusammengestellt. 

„Sehr beliebt sind natürlich immer unsere Ausflüge“, weiß Christian Lehnigk aus Erfahrung. Geplant seien unter anderem Fahrten zur Slawenburg und zum Alpaca-Hof nach Raddusch, ins Freibad sowie ins Tobeland. Gerade bei den weiter vorausgesagten sommerlichen Temperaturen werden Kahnfahrt, Paddelboot-Tour und der Lübbener Wasserspielplatz sicherlich eine willkommene Abkühlung bringen. 

„Die Kinder basteln auch gerne und so wollen wir Armbänder und Haarreifen kreieren. Zudem entwickeln die Kinder ihr eigenes Spiel und testen es anschließend natürlich auch“, verrät Katrin Petrauschke. Leckere Gaumenfreuden warten beim Grillen und Smoothies mixen, aber auch mit Stockbrot und Marshmallows. Schnitzeljagd und Kinderdisco seien ebenfalls geplant. 

Teilnehmen dürfen Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. „Auch wer noch nie bei uns war, ist immer herzlich willkommen“, laden die beiden jungen Erzieher in ihre Freizeitstätte ein. Der Kindertreff ist in den Ferien montags bis samstag von 13 bis 19 Uhr geöffnet. „So können die Kinder erstmal ausschlafen und den Tag in Ruhe beginnen“, meint Christian Lehnigk. „Wohl die wenigsten Eltern haben mit ihren Kindern im Sommer sechs Wochen Urlaub. In unserem Kindertreff werden die Kinder liebevoll betreut, treffen Freunde und sie haben immer sichtlich viel Spaß bei den abwechslungsreichen Angeboten“, empfiehlt auch Michael Jakobs, Geschäftsführer der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH den Besuch. „Zudem ist der Kindertreff ein kostenfreies Angebot und damit gerade auch für sozial benachteiligte Familien eine schöne Freizeit-Alternative.“