Bitte sitzen bleiben!

WIS sponsert Außenmöbel für Mieter des „gepflegt Wohnen“

Immer donnerstags treffen sich die Bewohner des WIS-Seniorenprojektes „gepflegt Wohnen“ in der Straße der Freundschaft zu Kaffee und Kuchen in ihrem Gemeinschaftsraum – natürlich mit Abstand. Bei schönem Wetter können sie dazu jetzt auch draußen sitzen. Die WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald gmbH als Vermieter sponserte dafür neue Terrassen-Möbel. „Die Möbel sind klasse“, ist Brigitte Abraham begeistert. „Die Armstützen helfen uns beim Aufstehen“, pflichtet Ruth Horn ihr bei. Gemeinsam mit fünf weiteren Frauen und einem Mann treffe sich „die Clique“, wie sie sich selbst betiteln, regelmäßig draußen um miteinander zu plaudern. „Wir sitzen dann mit Abstand auf unseren Rollatoren – das sieht bestimmt lustig aus, wenn man vorbei fährt“, schmunzelt Ursula Pieska, die auch dazu gehört. Nun können sie auch die neuen Stühle und Tische am Gemeinschaftsraum nutzen.

Die letzten Wochen und Monate haben die Senioren gut überstanden. „Uns geht’s gut, wir werden hier verwöhnt“, loben die Bewohnerinnen die beiden Concierge-Damen von der AWO. Gemeinsame Freizeitaktivitäten, beispielsweise Singen und Raten, müssen nach der Ruhepause erst wieder anlaufen. „Aber das wird schon“, ist Brigitte Abraham optimistisch. Jeder kann hier ganz leicht Gesellschaft haben. „Wir genießen unser Leben und machen noch alles, was wir können“, erklärt die 87-jährige Ruth Horn. Gestern hat sie Bingo gespielt. Statt „Bingo“ ruft ihre Tischnachbarin nun erstmal „aber bitte mit Sahne“ und so lassen sich alle den durch ihre Concierge-Frauen hausgebackenen Kuchen schmecken. „Wir ziehen hier nicht mehr aus“, rufen sie ihrer WIS-Mieterbetreuerin Katja Reimann gut gelaunt hinterher, welche auf kurzer Stippvisite bei den Mietern des Hauses zu Gast war.