Modernes Design

Innenarchitekt gestaltet Gemeinschaftsraum beim WIS-Projekt „Wohnen an den Gärten“

Die Arbeiten auf der Lübbenauer Baustelle der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH in der Robert-Schumann-Straße gehen sichtbar voran. Im Frühjahr 2021 soll das Wohnensemble „Wohnen an den Gärten“ bezugsfertig sein. Die Fassaden der beiden Wohnhäuser sind weitestgehend fertiggestellt – trotz kleiner Verschiebung aufgrund einiger Regentage. Nun werden die Eingangsbauwerke errichtet. 

Auch im Innenbereich laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Viele der Bäder in den 58 Wohnungen sind bereits gefliest. Die Maler tapezieren die Wände, Lichtschalter und Steckdosen werden installiert, die sanitären Ausstattungen und die Innentüren eingebaut. „Durch permanente Abstimmung mit den am Projekt beteiligten Gewerken sichern wir einen reibungslosen Bauablauf. Das funktioniert sehr gut und dafür möchten wir den Firmen an dieser Stelle ein Extra-Lob aussprechen“, betont WIS-Projektleiterin Annett Merting. Zum Jahresende sollen die Aufzüge eingebaut werden. „Für einen barrierefreien Zugang zu den Wohnungen, erhält jeder der fünf Aufgänge einen eigenen Aufzug“, informiert Michael Jakobs, Geschäftsführer der WIS. 

Ein Neubau zwischen den Wohnhäusern dient zukünftig als zentraler Eingangsbereich. In die-sem Gebäude werden derzeit die sanitären Anlagen sowie die Fußbodenheizungen installiert. Neben dem zentralen Empfangsbereich wird es in dem eingeschossigen Bau eine Tagespflege der AWO sowie einen Gemeinschaftsraum für die Mieter geben. „Unser Anspruch ist es, jedem neuen Bauprojekt etwas Besonderes zu verleihen. Bei „Wohnen an den Gärten“ haben wir mit der Gestaltung des Gemeinschaftsraumes erstmalig einen Innenarchitekten beauftragt. Die Zeichnungen sind sehr vielversprechend“, freut sich Michael Jakobs. Darüber hinaus werde es in den Wohnungen eine automatische Herdabschaltung geben. Die Wohnungsflure erhalten einen Bewegungsmelder, damit das Ankommen in den eigenen vier Wänden sowie das nächtliche Aufstehen einfacher und sicherer erfolgen kann. Zudem bekomme der eingefriedete Außenbereich mit kleinen Beeten, Rabatten, Spazierwegen und Bänken einen eigenen Wohl-fühlcharakter.