Nur Süßes, kein Saures

Kinder feiern fröhlich im WIS-Kindertreff

Kleine Geister, windige Fledermäuse, schaurige Vampire und weitere skurrile Gruselfiguren hüpfen fröhlich durch den Raum. Es ist Halloween-Party im Kindertreff der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH. „Uns ist bewusst, dass Halloween kein Brauch aus unserer Gegend ist, aber die Kinder lieben das Fest“, erzählt Christian Lehnigk, angestellter Erzieher im Kindertreff im Lübbenauer SCHWEITZER ECK. 
Dementsprechend viel Mühe haben sich die Sechs- bis Zwölfjährigen auch mit ihren Kostümen gegeben. „Ich bin eine Spinnenhexe“, tönt die 10-jährige Marta. Mika (4) ist als Batman verkleidet und Anny (7) als Geister-Zombi, mit einer blutigen Säge im Kopf. Letztere ist natürlich nur eine Attrappe an einem Haarreif. In ihren auftoupierten Haaren, über ihrem „blutverschmierten“ Gesicht wirkt es dennoch ein wenig furchterregend. Und das ist ja schließlich der Sinn des Verkleidens – vor allem für den Lampionumzug, der entlang der Schweitzer Straße schon von weitem durch „Süßes, sonst gibt’s Saures“ zu vernehmen war. Einen großen Berg an Süßigkeiten haben die Kinder dabei erbeutet. 

Viel wichtiger war ihnen aber der Spaß am Verkleiden und Toben. Ihr tänzerisches Können bewiesen die Kinder bei einer Aufführung zum Titel Thriller von Michael Jackson. Stephanie Lüthen, eine ehemalige Praktikantin des Kindertreffs hat die Choreografie mit den Mädchen und Jungen einstudiert. Für einen Laien sah es schon recht anspruchsvoll aus, aber Anny meinte gelassen: „Das war einfach zu üben.“ Und schon düsen sie und ihre Freundin Larissa auf die Tanzfläche und folgen den Bewegungen zu den stimmungsvollen Liedern Tschu tschu wa und Helikopter 117. Der sechsjährige Artur wünscht sich sogleich den nächsten Hit „Hulapalu“ beim DJ. Letzterer, selbst als Zauberer verkleidet vergnügt die Kinder zusätzlich mit kleinen Überraschungen aus seiner Trickkiste. „Es ist sehr schön hier“, findet Familie Voss. Die Töchter Mathilda und Lilly sind als Skelette in der Polonaise unterwegs. Zur Stärkung gibt’s selbstgemachte Kürbissuppe und Wackelpudding mit Glibberaugen. „Die Kinder so ausgelassen feiern zu sehen, ist einfach toll“, freut sich auch WIS-Geschäftsführer Michael Jakobs. Die gemeinsamen Vorbereitungen von Erziehern des Treffs mit den Kindern, aber auch mit deren Eltern finde er sehr lobenswert. „Die Hilfe schätzen wir sehr und sagen Danke. Auch beim Kaufland-Markt für die Kürbisse, die wir von dort erhalten haben“, betont Christian Lehnigk. Die Kinder haben daraus lustige Gesichter geschnitzt und damit an einem Wettbewerb teilgenommen. 
Eine Übersicht zu den wöchentlichen Angeboten im WIS-Kindertreff gibt es unter www.wis-spreewald.de oder als Aushang an der Freizeiteinrichtung selbst. Der Kindertreff ist für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren kostenfrei nutzbar. Nähere Informationen erteilen die Erzieher unter Telefon 03542 8870585.